Skip to main content

Die besten Wischroboter mit Wassertank


Sie haben die Nase voll vom Putzen, doch möchten gleichzeitig nicht auf einen rundum glänzenden Fußboden verzichten? Dann könnte ein Wischroboter mit Wassertank genau das passende Helferlein für Sie sein!

1234
iRobot Braava 390t Empfehlung ILIFE v5s pro Proscenic 790t iRobot Braava jet 240 Preis-Tipp
Modell iRobot Braava 390tILIFE V5s ProProscenic 790TiRobot Braava jet 240
Bewertung
TypNasswischroboterSaugwischroboterSaugwischroboterNasswischroboter
Flächenabdeckungbis zu 93m²bis zu 180m²-bis zu 25m²
Geräuschpegel10 dBbis zu 65 dB65 dB-
Reinigungnass- und trockenwischenSaugen, Nass- und trockenwischenSaugen, Nass- und trockenwischenNass- und trockenwischen
Geeignet für

Hartböden (Laminat, Parkett, Fliesen etc.)

Hartböden (Laminat, Parkett, Fliesen etc.) und Teppiche

Hartböden (Laminat, Parkett, Fliesen etc.) und Teppiche

Hartböden (Laminat, Parkett, Fliesen etc.)

Produktdetails Preis prüfen auf *Produktdetails Preis prüfen auf *Produktdetails Preis prüfen auf *Produktdetails Preis prüfen auf *

Wischroboter mit Wassertank – unterschiedliche Typen


Es ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach, sich einen Überblick über den Wischroboter-Markt zu verschaffen. Jährlich erreichen hunderte neue Modelle die Marktreife und es werden somit ständig moderne Technologien eingeführt.

Obwohl jeder Wischroboter dem gleichen Zweck dient, funktioniert nicht jedes Modell nach dem gleichen Prinzip. Je nachdem wie Sie ihren Wischroboter einsetzen möchten, kann das eine Modell geeigneter sein als das andere. Eine größere Wohnung verlangt beispielsweise nach einem größeren Wassertank. Genau deswegen ist es wichtig, dass ihr Wischroboter auf ihre individuellen Ansprüche angepasst ist.

Im Folgenden zeigen wir ihnen, welche unterschiedliche Wassertank-Typen bei Wischrobotern vorzufinden sind. Zusätzlich erläutern wir ihnen die jeweiligen Vor- und Nachteile, welche die unterschiedlichen Typen mit sich bringen.
  • Wischroboter mit Schmutzwassertank – 2 Tanks in einem


Besonders hochwertige Wischroboter verfügen über zwei separate Wassertanks. Diese Modelle befinden sich im oberen Preissegment, da ihre Konstruktion durchaus komplexer ist, als von so manch anderem Bodenwischroboter. Ein bekanntes Modell dieser Klasse ist der iRobot Scooba 450. Zwei separate Wasserbehälter für jeweils Frisch- und Schmutzwasser verhelfen ihm zu optimalen Reinigungsergebnissen.

Der Reinigungprozess des iRobot Scooba 450 lässt sich in drei Schritte unterteilen – ein 3-Stufen-System. Im ersten Schritt fungiert er als Besen, indem er herumliegenden Schmutz wie Krümel, Staub und Sand in sich hineinkehrt. Dabei sprüht er gleichzeitig ein Reinigungsgemisch auf, um festsitzenden Schmutz im Vorfeld aufzuweichen.

Im zweiten Schritt wird die Arbeitsfläche von der rotierenden Hauptbürste von jeglichem Schmutz befreit und auf Hochglanz gebracht. Zu guter Letzt, wird die verbleibende Flüssigkeit durch die Gummilippe in den Schmutzwassertank aufgesauft. Alles was verbleibt, ist ein leichter Feuchtigkeitsfilm, welcher bereits nach wenigen Minuten verschwindet. Somit muss keiner mehr lange warten, bis er den Raum nach dem Wischen wieder betreten darf.

Das Endergebnis kann sich sehen lassen. Da der iRobot Scooba 450 ausschließlich Frischwasser aufsprüht, verteilt er kein Schmutzwasser durch ihre Wohnung, sondern saugt dieses in den separaten Schmutzwassertank auf.

Wischroboter, die über zwei separate Wassertanks verfügen, erzielen ein wesentlich besseres Reinigungsergebnis als schlichtere Modelle. Allerdings muss man auch tiefer in die Tasche greifen. Zudem wischen Modelle wie der iRobot Scooba 450 dermaßen feucht, dass sie nicht auf wasserempfindlichen Böden wie Laminat und Parkett eingesetzt werden können. 
  •  Herkömmliche Wischroboter – mit Wassertank oder Wischpad


Wischroboter mit Wassertank

Das iRobot Pro-Clean Reservoir Pad.

In den meisten Fällen, verfügt ein Wischroboter über einen internen Wassertank. Dieser lässt sich in der Regel mit wenigen Handgriffen entnehmen. Abhängig vom Modell, wird der Wassertank vor der Reinigung mit Wasser und etwas Reinigungsmittel befüllt. Durch die Kapillarwirkung, wird die Flüssigkeit während der Reinigung kontinuierlich auf das Wischtuch übertragen.

Auch hier gibt es wiederum Größenunterschiede. Während manche Modelle auf große Wasserbehälter setzen, findet man bei Modellen wie dem iRobot Braava 390t, ein kleines Wasserpad vor, welches sich an der Unterseite des Roboters anbringen lässt. Soll der Wischroboter größere Flächen reinigen, darf der Wassertank nicht zu kurz ausfallen. Es sei denn, ständiges Nachfüllen macht ihnen nichts aus.

 

  • Saugroboter mit Wassertank – Kombinationsmodelle


ILIFE v5s pro kaufen

Beim iLIFE V5s Pro handelt es sich um einen Saug- und Wischroboter.

Saugroboter sind schon etwas länger bekannt, als Wischroboter. Mittlerweile gibt es Modelle, die sowohl wischen, als auch saugen können. Solche Kombinationsroboter vereinen die Arbeitsschritte eines Saug- und eines Wischroboters und genießen deshalb große Beliebtheit. Je nachdem ob man wischen oder saugen möchte, wird entweder der Wassertank oder der Staubbehälter in den Roboter gelegt. Manche Modelle ermöglichen selbst saugen und wischen gleichzeitig.

Beispiele solcher Kombinationsmodelle sind der iLIFE V5s Pro, der Deik MT820 und der Proscenic 790t. Preislich bewegen sie sich im unteren bis mittleren Preissegment und eignen sich somit ideal als Einsteigermodelle.

 

Wischroboter mit Wassertank kaufen – darauf sollten Sie achten

Entscheiden Sie sich für ein Modell, welches auf ihren eigenen Verwendungszwecken angepasst ist. Ein Wischroboter ohne Wassertank eignet sich beispielsweise nur für sehr leichte Verschmutzungen wie Staub. Möchten Sie, dass ihr Wischroboter auch größere Flecken entfernen soll, dann ist ein Modell mit Wassertank vorzuziehen.
Neben dem Typ ihres Wischroboters, sollte auch die Tankgröße mit in ihre Kaufentscheidung hineinfließen. Der Wassertank sollte immer auf ihre Wohnung angepasst sein und nicht zu klein ausfallen. Andernfalls werden Sie ihrem Wischroboter ständig hinterher laufen müssen, da der Wassertank wieder leer geworden ist, was sicherlich nicht Sinn und Zweck eines Haushaltsroboters ist.
Aus hygienischen Gründen sollte das Schmutzwasser niemals im Wassertank verbleiben, sondern nach jeder Reinigung entsorgt werden. Füllen Sie bitte nur geeignetes Reinigungsmittel in ihren Wischroboter. Ein zu aggressiver Reinigungszusatz kann zu Schäden an der Technik führen.