Skip to main content

iRobot Braava jet 240

(4 / 5 bei 96 Stimmen)
Hersteller
Typ
Flächenabdeckungbis zu 25m²
ReinigungNass- und trockenwischen
Geeignet für

Hartböden (Laminat, Parkett, Fliesen etc.)


iRobot Braava Jet 240 Nasswischroboter


Die heutigen Haushaltsroboter sind vollgepackt mit unglaublichen neuen Technologien: Sie können sich intelligent im Raum orientieren, kehren selbstständig zur Ladestation zurück und lassen sich bequem übers Smartphone steuern.

Oftmals kosten die besten Modelle aber soviel, dass der eine oder andere sich schon mal verwundert die Augen reibt. iRobot hat nun mit dem neuesten Modell der Braava Wischroboter-Reihe zum ersten Mal einen relativ kostengünstigen Putzroboter auf dem Markt gebracht.

Der sogenannte iRobot Braava Jet 240 ist im Vergleich zu seinem Vorgängermodell, den iRobot Braava 390t, nicht nur in der Größe kleiner geworden, sondern auch im Preis.

Doch billiger ist nicht immer schlechter. Mit einer Trocken-, Feucht- und Nassreinigung bietet der iRobot Braava 240 Jet alles, was man sich von einem Wischroboter nur wünschen könnte.

Hartböden wie, Küchenfliesen, Kacheln, Steinböden und selbst Laminat – das ist sein Spezialgebiet.

Hier stellt sich nun die Frage: Wird der Braava Jet 240 seinen Ewartungen gerecht oder muss man in Zukunft weiterhin auf teurere Modelle zurückgreifen?

Der Braava Jet 240 – eine kleine und kompakte Putzkraft


iRobot Braava jet 240Das Erste, was beim iRobot Braava 240 Jet auffällt: seine Größe. Der kleine, würfelförmige Nasswischroboter ist mit seinen Abmessungen von gerade mal 17,8 x 17 x 8,3cm nicht mehr als handflächengroß und somit wesentlich kleiner, als die restlichen iRobot Modelle. Zugegebenermaßen, sieht er weder nach einem Wischer, noch nach einem Roboter aus.

Aber nicht nur das Aussehen unterscheidet ihn von seinen Vorgängermodellen. Auch die Reinigungsweise hat sich geändert. Durch eine feine Sprühdüse, welches sich an der Fronseite befindet, sprüht der Braava Jet 240 Wasser vor sich und wischt dieses anschließend per Wischtuch.

Mit dabei sind drei unterschiedliche Wischtücher für jeweils Trocken-, Feucht- oder Nasswischen. Diese werden an der Unterseite eingelegt. Automatisch erkennt der Wischroboter, welches Tuch eingelegt wurde und wählt dementsprechend den zutreffenden Reinigungsmodus aus.

Für ausreichend Power sorgt sein Lithium-Ionen-Akku. Nach etwa einer Stunde geht dem kleinen Putzroboter der Saft aus, sodass der Akku wieder für 2 Stunden aufgeladen werden muss.

Da der iRobot Braava Jet 240 über einen relativ kleinen Wassertank verfügt, ist er vor allem für kleine bis mittelgroße Räume, wie bspw. Küche und Bad, geeignet. Er wurde speziell darauf ausgelegt, um Alltagsschmutz und sonstige Verschmutzungen zu beseitigen.

Ein Grund für den niedrigeren Preis ist der Verzicht auf den NorthStar Navigation Cube, welcher beim Vorgängermodell zu sehen war. Der Braava Jet 240 reinigt den Raum systematisch Bahn für Bahn und verlässt sich dabei auf seine angebauten Sensoren.

Produktdetails auf einen Blick


Reinigung trocken-, feucht- und nasswischen
Akkulaufzeit etwa 1 Stunde
Abmessungen 17,8 x 17 x 8,3 cm
Flächenleistung bis zu 25m²
Navigation Bahn für Bahn
Gewicht 1,2 kg

Das ist alles im Lieferumfang enthalten


Da der Braava Jet 240 auf einen Navigation Cube verzichtet und in seiner Größe wesentlich kleiner ausfällt, als der Braava 390t, ist auch seine Box ziemlich klein geraten. Folgende Teile sind im Lieferumfang enthalten:

  • der Braava selbst
  • Akku
  • Ladegerät
  • Tücher für Trockenwischen (2)
  • Tücher für Feuchtwischen (2)
  • Tücher für Nasswischen (2)
  • Benutzerhandbuch
Wichtig zu beachten: Bei allen mitgelieferten Wischtüchern handelt es sich um Einwegtücher. Bedeutet, dass diese ausschließlich für den einmaligen Gebrauch konzipiert worden sind und dementsprechend nach der Reinigung entsorgt werden müssen. Diese kann man selbstverständlich nachkaufen, was jedoch mit der Zeit richtig ins Geld gehen kann. Neuerdings gibt es aber passende Mehrwegtücher im Angebot, welche waschbar sind und beliebig oft wiederverwendet werden können.

Drei verschiedene Reinigungsmodi


iRobot Braava jet 240 Test

Der Braava Jet 240 wurde allgemein sehr schlicht gehalten. Er verfügt bloß über eine einzige Taste, die sogenannte “Clean”-Taste, welche den Putzroboter in die Gänge bringt.

Hält man den Braava 240 Jet zum ersten Mal in den Händen, sucht man vegeblich nach den Tasten, über die sich die verschiedenen Reinigungsprogramme auswählen lassen.

Der Trocken-, Feucht- oder Nasswischmodus wird aber nicht vom Benutzer ausgewählt, sondern vom Roboter selbst. Für jeden Reinigungsmodus werden dazu passende Wischtücher mitgeliefert. Sobald diese an der Unterseite eingeschoben werden, werden sie vom Putzroboter so gescannt, dass er sofort weiß, welchen Reinigungsmodus er starten soll.

Wird das weiße Wischtuch eingelegt, startet der Braava Jet 240 den sogenannten Trockenwischmodus. Dieser dient zur Reinigung von leichteren Verschmutzungen, wie Alltagsstaub, lose Schmutzpartikel und Tierhaaren. Dabei fährt der Braava 240 Jet den Raum in geraden Bahnen ab, ohne dabei Wasser zu verwenden. In diesem Reinigungsmodus kann die größte Flächenleistung vollbracht werden.

Für die Reinigung auf wasserempfindlicheren Bodenbelägen, wie auf Laminat oder Parkett, eignet sich der Feuchtwischmodus. Dazu wird das orangefarbende Wischtuch eingelegt. Der Braava Jet 240 sprüht dabei Wasser vor sich hin und entfernt durch vibrierende Bewegungen selbst angetrocknete Flecken.

Für das bestmöglichste Reinigungsergebnis wird das blaue Wischtuch eingelegt. Der Braava Jet 240 nutzt spezielle Hin- und Herbewegungen, welche auch hartnäckigeren Schmutz verschwinden lässt. Allerdings ist im Nasswischmodus sowohl der Akku- als auch der Wasserverbrauch am Höchsten.

Nach der Reinigung müssen die Einwegtücher entsorgt werden. Damit man das schmutzige Wischtuch nicht mit den Fingern berühren muss, wurde eine extra Abwurftaste angebracht, welche das Tuch per Knopfdruck vom Roboter löst.

Einwegtücher und die Folgekosten


Obwohl der iRobot Braava Jet 240 im Vergleich zu anderen Wischroboter relativ günstig in seiner Anschaffung ist, fallen bei ihm durch die Einwegtücher doch einiges an Folgekosten an.

Alle mitgelieferten Wischtücher sind lediglich für die einmalige Verwendung ausgelegt worden und müssen jedes Mal nachgekauft werden. Für viele war dies ein Grund, welcher gegen den Kauf des Braava Jet 240 spricht.

IRobot hat sich die Kundenmeinungen zu Herzen genommen und waschbare Nasswischtücher* für den Braava Jet 240 auf den Markt gebracht. Diese kosten nicht besonders viel und können beliebig oft wiederverwendet werden.

Clevere Navigation – auch ohne Navigation Cube


Braava Jet 240 Nasswischroboter

Obwohl der iRobot Braava Jet 240 im Vergleich zum seinem Vorgäger, dem Braava 390t, nicht mit dem Navigation Cube ausgestattet wurde, muss er sich in Sachen Navigation nicht verstecken.

Er bewegt sich systematisch durch ihre Wohnung und fährt die Räume in geraden Bahnen ab.

Wände, Möbel und sonstige Gegenstände erkennt er rechtzeitig dank seiner Hindernissensoren. Falls er dennoch auf ein Hindernis stoßen sollte, schützen ihn seine Stoßdämpfer, die sich an der Frontseite befinden, vor Kollisionschäden. Damit er nicht bei Treppen oder sonstigen Abgründen hinunterstürzt, wurde er mit Absturzsensoren ausgestattet, die genau das verhindern.

Sie brauchen ebenfalls nicht zu befürchten, dass er ihre Teppiche oder ihren Computer nasssprüht. Diese erkennt er frühzeitig und stellt dementsprechend seine Sprühfunktion ein.

Aber auch Kanten lässt der Braava Jet 240 Nasswischroboter nicht unberührt. Genau hier kommt seine kleine und rechteckige Form ihm zugute. Da er viel kompakter als andere Putzroboter ist, reinigt er selbst schwer erreichbare Stellen, wie unter Toiletten und Möbel, ohne sich dabei irgendwo zu verfangen.

Allgemein muss man sagen, dass der iRobot Braava Jet 240 nahezu keine Stelle im Raum ungewischt lässt, was ohne richtige Kamera-Navigation nicht ganz so einfach ist.

Der iRobot Braava Jet 240 wurde grundlegend für kleinere bis mittelgroße Räume konzipiert. Je nach Reinigungsmodus schafft er eine Flächenleistung von 25m², was im Vergleich zu anderen Putzrobotern nicht besonders viel ist.

Anders als bei den Roomba Modellen kann man von ihm nicht erwarten, dass er die komplette Wohnung reinigt, ohne dass man zwischendurch eingreifen muss. Möchte man nämlich den Reiniungsmodus wechseln, muss man gleichzeitig auch die Tücher austauschen. Aber auch der Wassertank fällt ziemlich klein aus, sodass dieser öfters nachgefüllt werden muss.

Per App lassen sich die Virtual Walls nutzen. Mit dieser Funktion kann man dem Braava Jet 240 virtuelle Grenzen aufsetzen, welche er nicht überschreitet. Man kann somit festlegen, welche Teile des Raumes er reinigen soll und welche nicht.

Akku und Wartung


Was auch anders ist als beim iRobot Braava 390t, ist der Akku. Dieser wurde nicht in den Putzroboter eingebaut, sondern muss zum Aufladen jedes Mal rausgenommen werden, was viele Nutzer als umständlich empfanden.

Der 1950 mAh große Lithium Ionen Akku wird zum Aufladen in die Ladevorrichtung gesteckt. Nach 2 Stunden ist er vollgeladen und einsatzbereit. Die Akkulaufzeit beträgt ca. 1 Stunde.

Wem der Akku zu klein ist, der kann einen zusätzlichen Akku erwerben. Wenn dem Braava Jet 240 der Saft ausgeht, kann man somit ganz einfach die Akkus austauschen.

Meistens ist es aber nicht der Akku, der als erstes leer wird, sondern der Wassertank. Mit seinen 150ml kann es dazu kommen, dass dieser, je nach Flächengröße, mehrmals aufgefüllt werden muss.

Ansonsten ist die allgemeine Wartung des iRobot Braava Jet 240 Nasswischroboter deutlich weniger aufwendig, als bei restlichen Putzrobotern. Das Einzige womit man sich beschäftigen muss, ist das Austauschen der Wischtücher, was dank Abwurftaste sehr einfach von Statten geht.

iRobot Braava Jet 240 Test



Preis-Tipp iRobot Braava jet 240

Lässt er den Schmutz wirklich verschwinden? – die Reinigungsleistung


iRobot braava Jet Test

Kommen wir nun zum allerwichtigsten Punkt: die Reinigungsleistung. Es sollte klargestellt werden, dass der iRobot Braava 240 Jet ein Wischroboter ist und kein Saugroboter. Bedeutet, dass er den Schmutz nicht aufsaugt, sondern ihn mit seinem Mikrofasertuch abwischt.

Um bestmöglichste Reinigungsergebnisse zu erzielen, sollte deshalb eine gewisse Grundsauberkeit herrschen. Diese erreichen Sie, indem Sie vor der Reinigungsrunde noch einmal den Großteil des Schmutzes mit dem Staubsauger entfernen. Andernfalls würde der Braava bereits aufgefangenen Schmutz wieder verlieren, was natürlich nicht Sinn und Zweck der Sache ist.

Ansonsten kann die Reinigungsleistung des Braava Jet 240 sich sehen lassen. Im Trockenwischmodus sammelt das Mikrofasertuch lose Schmutzpartikel, wie Tierhaare und Staub elektrostatisch an. Ideal für alle Haustierbesitzer. Sie werden nach der Reinigungsrunde erstaunt sein, wie viel Schmutz sich nach so einer Reinigungstour ansammelt.

Für groberen Schmutz sind die beiden Feucht-und Nasswischmodi genau das Richtige. Hier werden dank dem vibrierenden Reinigugnskopf selbst angetrocknete Flecken gekonnt gereinigt. Bei festklebenden Verschmutzungen hat er allerdings zu kämpfen. Diese sollten aber sowieso vor der Reinigugnsrunde manuell entfernt werden.

Der berühmte SPOT-Modus von iRobot kann auch beim iRobot Braava Jet 240 aktiviert werden. Wird dieser augewählt, konzentriert sich der Putzroboter auf einen spezifischen, kleinen Bereich und reinigt diesen extrem gründlich ab. Dabei fährt er mehrmals über die selben Stellen, sodass am Ende alle Verschmutzungen verschwunden sind.

Die Vorteile


  • günstiger Preis

    Was den iRobot Braava Jet 240 Nasswischroboter so verlockend macht, ist sein Preis. Dieser ist für den Bereich der Wischroboter vergleichsweise günstig und gehört zugleich auch zu den kostengünstigsten Putzroboter vom Marktführer iRobot. Genau wegen seines niedrigen Preises ist er ein optimales Einsteigermodell.

  • kompakte Form

    Die Abmessungen des iRobot Braava Jets betragen gerade einmal 17,8 x 17 x 8,3 cm, was ihn von anderen Modellen stark unterscheidet. Bei der Reinigung ist diese kompakte Größe von Vorteil, denn so kann er problemlos unter Betten, Möbel und sonstigen schwer erreichbaren Stellen gelangen, welche mit einem Wischmopp nur schwer erreichbar sind. Durch seine rechteckige Form kann er zusätzlich besser an Kanten entlang wischen und sorgt somit für eine gründlichere Reinigung.

  • kann auch auf empfindlicheren Böden eingesetzt werden

    Es wird häufig die Frage gestellt, ob er auch auf empfindlicheren Böden eingesetzt werden kann. Die Antwort lautet: Ja!. Je nachdem, welcher Bodenbelag gereinigt werden soll, können Sie das dazu passende Reinigungsprogramm auswählen. Für empfindlichere Böden, wie Laminat oder Parkett, empfiehlt es sich den Feuchtwischmodus, anstatt den Nasswischmodus, zu wählen, da der Putzroboter hier mit weniger Wasser reinigt.

  • lässt sich sehr leicht bedienen

    Einfache Bedienung wird beim Braava Jet 240 groß geschrieben. Selbst Leute, die sonst mit Technik nicht viel am Hut haben, werden den Dreh nach wenigen Minuten raus haben. Am Putzroboter selbst befindet sich bloß eine Taste. Alle Wischtücher werden mühelos eingelegt und lassen sich per Abwurftaste bequem entsorgen. Das Reinigungsprogramm wird vom Roboter ausgewählt und es wurde allgemein auf viel Schnick Schnack verzichtet.

  • macht keinen Lärm

    Anders als die Roomba Saugroboter Modelle, verrichtet der Braava Jet 240 seine Arbeit ohne dabei viel Lärm zu machen. Er gibt lediglich beim Herausspritzen einen kleinen Ton von sich, was aber noch vollkommen erträglich ist. Man kann sich also während er seine Arbeit verrichtet ungestört unterhalten oder ein Buch lesen.

 

Die Nachteile


  • Einwegtücher und deren Folgekosten

    Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei allen Wischtücher, die im Lieferumfang enthalten sind, um Einwegtücher. Viele Kunden beschwerten sich gleichzeitig über die hohen Kosten, die mit dem Nachkauf der Wischtücher verbunden sind. Wer seine Brieftasche und gleichzeitig auch die Umwelt schonen möchte, der kann alternativ die waschbaren Nasswischtücher nachbestellen.

  • zu kleiner Wassertank

    Ein weiterer Punkt, den viele Kunden bemängelt haben, ist die Größe des Wassertanks. Manche empfanden diesen als zu klein geraten, da er bei der Reinigung von größeren Räumen, mittendrin leer wurde. An der Stelle muss aber gesagt werden, dass der iRobot Braava Jet 240 für kleinere bis mittelgroße Räume konzipiert worden ist. Er schafft im Vergleich zu den 93m² seines Vorgängers, nur knapp 25m².

  • Probleme bei dunklen Böden

    Bei manchen Nutzer kam es bei dunklen Fliesenböden zu Schwierigkeiten. Das liegt daran, dass die Absturzsensoren des Braava Jet 240 Nasswischroboters dunkle Oberflächen als Abgründe wahrnehmen und diese somit nicht reinigen. Falls Sie viele dunkelbraune oder schwarze Böden haben, sollten Sie dies in Betracht ziehen.

Braava Jet 240 oder doch den Braava 390t?


Viele spielen mit dem Gedanken sich einen praktischen Wischroboter für ihr Zuhause zu holen, können sich aber nicht für ein Modell entscheiden.

Falls Sie sich zwischen dem iRobot Braava Jet 240 und seinem Vorgänger, den iRobot Braava 390t, nicht entscheiden können, möchten wir ihnen hier kurz die Unterschiede erläutern.

Vergleicht man beide Modelle, fällt einem sofort auf, dass der Braava Jet 240 etwas günstiger ist. Auch wenn keine Welten dazwischen liegen.

Der Braava Jet 240 ist für kleinere bis mittelgroße Räume, wie bspw. Küche oder Bad, konzipiert worden. Mit ihm lässt sich eine Flächenleistung von 25m² erreichen.

Der Braava 390t hingegen, kann auch für größere Räume eingesetzt werden. Bei ihm ist im Trockenwischmodus sogar eine Flächenleistung von bis zu 93m² möglich, was noch mal einen großen Unterschied ausmacht.

Der größte Unterschied zwischen beiden Braavas liegt hauptsächtlich bei der Flächenleistung. Für welchen Sie sich also entscheiden sollen, hängt ganz von der Größe ihrer Räume ab.

Fazit


Der kleine iRobot Braava Jet 240 Nasswischroboter gehört aktuell zu den kostengünstigsten Putzrobotern auf dem Markt. Trotz seines relativ günstigen Preises, kann er in vielen Hinsichten überzeugen, auch wenn man ihm wegen seinen Einwegtüchern klare Abstriche machen muss. Wir empfehlen zu den waschbaren Nasswischtüchern zu greifen, da man somit auf lange Sicht viel Geld sparen kann.

Viele iRobot Braava Jet 240 Tests haben gezeigt, dass er selbst mit göberen Schmutz fertig wird. Sie sollten aber vor der Reinigung den Großteil des Schmutzes mit dem Staubsauger entfernen.

Falls Sie kleine bis mittegroße Räume haben und gleichzeitig nicht so tief in die Tasche greifen möchten, dann ist der iRobot Braava Jet 240 Nasswischroboter genau das Richtige für Sie. Für größere Räume empfehlen wir seinen Vorgänger, den Braava 390t.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*